Flussfilmfestival in Dessau am 02. Juli 2017

Der WWF beteiligt sich an der Elbschwimmstaffel von Vockerode nach Dessau! Während die Staffel die Elbe hinabschwimmt, sind Forscherinnen und Forscher auf einem Begleitboot im Einsatz. Sie messen die Qualität des Wassers, untersuchen den Mikroplastikgehalt und informieren über Hochwasserschutz.
 
Der WWF wird sich in Zusammenarbeit mit der Junkers Paddelgemeinschaft beteiligen und auf das Renaturierungsprojekt Elbauen Vockerode aufmerksam machen. Nach der Ankunft ab 14 Uhr kann das Wissenschaftsboot im Leopoldshafen besichtigt werden.
 
16:30 können sich Flussfilminteressierte von dort zum Kiez-Kino shutteln lassen. Dort startet 17 Uhr das Flussfilmfest Dessau im Kiez-Kino in der Bertold-Brecht Str. 29.
 
Zunächst steht mit "Invisible Ocean: Plakton and Plastic" und weiteren Kurzfilmen die Meeresverschmutzung durch Mikroplastik im Blickpunkt, auch in der anschließenden kurzen Diskussion zur Elbschwimmstaffel im Rahmen des Wissenschaftsjahrs 2016*17 Meere und Ozeane.
 
Auch die Initiative "Stoppt die Gülle-Verschmutzung - Schützt unser Wasser!" wird kurz vorgestellt.
 
Vor den amerikanischen Fluss-Kurzfilmen und den Beiträgen zu sächsischem Lachs und den Balkan-Wildflüssen gibt Heiko Schrenner eine Einführung zum WWF-Projekt "Wilde Mulde".
 
Zum Abschluss stellen wir mit "One for the River" die Vjosa in Albanien vor, einen der letzten großen Wildflüsse Europas, der wie viele andere Balkanflüsse von einem massiven Staudamm-Boom bedroht ist.
 
Die Filme laufen überwiegend in Originalfassung.
 
Tickets zum Preis von 6,- Euro können im Kino bestellt werden per Telefon: 0340 - 85 9 64 51 oder bis 3h vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail an: info@kiez-kino.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.