menu
de

Maßnahmen Fluss

19. December 2019

Mit einer Reihe von Maßnahmen sollen die dynamischen Prozesse der Mulde im Bereich um Dessau gefördert und somit auch die Strukturvielfalt erhöht werden. So wurden auf einen Abschnitt von ca. 500 m Steinschüttungen entfernt, um die Ufergestaltung durch den Fluss samt der Entstehung vielfältigster Lebensräume wieder zuzulassen. Weiterhin wurden sogenannte Raumbäume in die Mulde eingebracht. Einerseits als Lebensraum selbst, z.B. als Aufwuchsfläche für Uferannuellenfluren oder als Versteck für Fische in bestimmten Entwicklungsphasen, fördern die Raubäume darüber hinaus, durch ihre Wirkung auf das Flussbett und die Strömungsbedingungen, die Bildung neuer Mikrohabitate in ihrem Umfeld für Kleinstlebewesen wie Insektenlarven von bspw. Eintags- und Köcherfliegen.

Darüber hinaus wurde zur Verbesserung des Wasserhaushalts der angrenzenden Auen ein alter Seitenarm wieder an die Mulde angebunden. Die Anpflanzung eines Auwalds ist zusätzlich geplant.

< back