menu
en

Archiv

Das Verbundforschungsprojekt ‚Wilde Mulde‘ startet ins letzte Projektjahr

Im bisherigen Projektzeitraum konnten bereits hydromorphologisch wirksame Revitalisierungsmaßnahmen im Fluss-Auenkontext erfolgreich umgesetzt werden. Die Wirkungen der Maßnahmen wurden fachdisziplinübergreifend vom Forschungsverbund untersucht, um einen Gesamtblick auf das Ökosystem Flusslandschaften und seine Funktionsfähigkeit zu ermöglichen. Schon seit mehreren Generationen sind fast alle größeren Flüsse in Deutschland massiv verändert. Dazu gehören Laufverkürzungen, die Befestigung von Ufern, die […]

weiterlesen >
22. Juni 2020

Abschlusstagung „Wilde Mulde“

Reflexion des Naturschutz-, Forschungs- und Umweltbildungsprojekts 07.10.2020, 10 – 18 Uhr in Dessau Kiesbänke, sich verlagernde Ufer, Flussholz und Seitenarme – all das macht einen Wildfluss aus. Die Untere Mulde besitzt in vielen Abschnitten diese Eigenschaften. Dieser Naturschatz wurde mit dem im Dezember 2015 begonnenen Verbundprojekt „Wilde Mulde“ stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt. Zudem […]

weiterlesen >
08. April 2020

Die Wüste lebt – Laufkäfer und Libellen an vegetationsarmen Ufern der Unteren Mulde

Am Dienstag den 03. März, 18.00 Uhr wird Claudia Sprößig von der HTW Dresden den Zuhörern die typischen Laufkäfer und Libellen der Flussufer und Kiesbänke der Unteren Mulde vorstellen. Im Rahmen der AG Säugetiere wird sie im Anbau des Naturkundemuseums ihre Forschungsergebnisse aus dem Projekt Wilde Mulde präsentieren und auf die Bedeutung einer natürlichen Flussdynamik […]

weiterlesen >
29. Februar 2020

Was der Eisvogel mit dem Muldekies zu tun hat

Am Dienstag den 04. Februar, 18.00 Uhr wird Dr.-Ing. Katinka Koll von der TU Braunschweig die Zuhörer auf einen Besuch an den Grund der Mulde mitnehmen. Im Anbau des Naturkundemuseums Dessau wird sie ihre Forschungsergebnisse aus dem Projekt Wilde Mulde präsentieren und auf die Bedeutung strukturreicher Flüsse eingehen. „Kanalartig ausgebaute Flüsse, wie wir sie heute […]

weiterlesen >
31. Januar 2020

Bericht Fachkolloquium „Flussholz“ – unverzichtbar im Flussbett oder Risikoelement?

Umgestürzte und freigespülte Bäume und große abgebrochene Äste sind wichtige natürliche Komponenten unserer Flüsse. Sie gestalten das Flussbett und die Ufer und stabilisieren die Flusssohle. Zudem bieten sie Kleinstlebewesen und Fischen Lebensraum. Sie sind wesentliche Strukturelemente die zur Erreichung des guten ökologischen Zustands der Gewässer notwendig sind. Im Gegensatz dazu fokussiert die Gewässerbewirtschaftung in der […]

weiterlesen >
20. Dezember 2019

Maßnahmen zum Anschauen

Nach 3 Jahren Projektlaufzeit konnten wir beim diesjährigen 4 Mulde-Fluss-Tag einen Großteil der umgesetzten Maßnahmen vorstellen.

weiterlesen >
24. September 2019

4. Mulde-Fluss-Tag 22.09.2019

Es ist wieder soweit, der nun schon 4. Mulde-Fluss-Tag lädt am 22.09.2019 zum Landhaus Dessau ein. Diesmal haben Sie die Gelegenheit alle bereits durchgeführten Maßnahmen direkt vor Ort zu entdecken. Dazu laden wir Sie zu mehreren Exkursionen ein, die Sie tief in das Projektgebiet führen. Darüber hinaus gibt es, wie bereits in den letzten Jahren, […]

weiterlesen >
11. September 2019

Wilde Mulde auf nano

Nachdem bereits mdr Kultur über das Projekt berichtete, war die Wilde Mulde nun auch im überregionalen Fernsehen zu sehen. zum nano Beitrag

weiterlesen >
05. September 2019

Wilde Mulde Projekt beim FONA Forum des BMBFs

Das Wilde Mulde Projekt bekam die Möglichkeit sich beim FONA-Forum (FOrschung für NAchhaltige Entwicklung) des BMBFs mit einem Infostand vorzustellen. Mit dabei waren Georg Rast (WWF, Projektleiter), Christiane Schulz-Zunkel (UFZ, Forschungskoordination) und Lena Kretz (Universität Leipzig, Doktorandin). Am Infostand wurde das Projekt vorgestellt, erste Ergebnisse gezeigt und ein Experimentaufbau zur Sedimentretention auf krautigen Arten der […]

weiterlesen >
03. Juni 2019

Was macht die Vegetation bei Hochwasser?

Am 05.03.19 wurde im Rahmen des Projektes Wilde Mulde – Revitalisierung einer Wildflusslandschaft in Mitteldeutschland von Dr. Carolin Seele und Lena Kretz im Naturkundemuseum in Dessau ein Vortrag gehalten. Zum einen wurde ein Einblick in die mannigfaltigen Wege  geben, mit denen sich Pflanzen in Flussauen an Hochwasserereignisse angepasst haben.  Zum anderen sollen zwei wichtige Ökosystemdienstleistungen […]

weiterlesen >
14. März 2019