menu
en
07.10.2021

Muldegeschichten: Neun Menschen – ein Fluss

Die Muldegeschichten erzählen von der bewegten Geschichte eines Flusses, aus der Sicht von neun Menschen, die an [...]
weiterlesen >
15.09.2021

Flussfilmfest im UT Connewitz

Das Flussfilmfest kommt im September 2021 erstmals nach Leipzig, nach Stationen in München, Düsseldorf und Berlin. [...]
weiterlesen >
09.02.2021

Die Vorträge Abschlussveranstaltung „Wilde Mulde“ 30./31.03.2021

Reflexion des Verbundforschungsprojekts Wilde Mulde Kiesbänke, sich verlagernde Ufer, Flussholz und Seitenarme – [...]
weiterlesen >
08.11.2020

Fluss Film Fest im UT Connewitz verschoben

Wegen Corona muss das Fluss Film Fest verschoben werden. Sobald wir wieder planen können, geben wir hier einen [...]
weiterlesen >
01.09.2020

Call for papers

Das Wilde Mulde Projektteam plant die Veröffentlichung der Projektergebnisse in einem Sonderband der Zeitschrift [...]
weiterlesen >

Wilde Mulde - Revitalisierung einer Wildflusslandschaft in Mitteldeutschland

Karte

UG 5 Jagdbrücke

Maßnahmenstandort Seitenarmanbindung Raubaumeinbau

UG 4 Törten

Maßnahmenstandort Raubaumeinbau

UG 3 Möst

Referenzstandort Naturufer

UG 2a/b Sollnitzer Stillinge

UG 1 Priorau

Referenzstandort Befestigtes Ufer

Andreas Michaelis

Andreas Michaelis ist Vorstand der Küchengärten an der Mulde. Zugleich ist er Imker und engagiert sich für eine naturnahe Gestaltung der Gartenanlage.

Bernd Meier

Bernd Meier kämpfte als Feuerwehrmann gegen die Fluten des Jahrhunderthochwassers von 2002. Zugleich war er selbst Betroffener, welcher alles verlor.

Doreen Neumann

Doreen Neumann ist Gründerin des Vereins Rehsumpf e.V. und setzt sich damit für den Erhalt der ehemaligen Flussbadeanstalt ein.

Thomas Hinsche

Für Thomas Hinsche ist die Mulde eine Naturparadies, die ihm zum Naturfotografen gemacht hat.

Michael Dubrau

Als Bauherr saniert Michael Dubrau denkmalgeschützte Objekte. Sein aktuelles Projekt – die Biermannsche Villa – liegt direkt am Muldewehr und ist somit eine besondere Herausforderung.

Karl-Heinz Düben

Karl-Heinz Düben ist an der Mulde geboren und aufgewachsen. Sein Großvater hatte mit seinem Fährbetrieb und später, mit der von ihm errichteten Pontonbrücke, das Umland mit Dessau verbunden.

Klaus Kegler

Klaus Kegler hat es sich zum Ziel gesetzt, die Schadstoffe aus der stark belasteten Muldeaue zu entfernen. Dafür hat er eine Erntekette entwickelt an deren Ende die Produktion von Biogas steht.

Hans-Peter Hinze

Der Archäologe Hans-Peter Hinze berichtet von der Bedeutung der Mulde im Mittelalter, wie die Burg Waldeser den Grundstein von Dessau bildete und wie sie möglicherweise auch Inspiration für das heutige Dessauer Stadtwappen war.

Udo Hädicke

Als Chemiker war Udo Hädicke mitverantwortlich für die enormen Belastungen der Mulde zu DDR-Zeiten. Nach der Wende wechselte er die Seiten und sanierte alte Industrieanlagen und Tankstellen.